Posts mit dem Label Rezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Rezension werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 23. Juni 2016

Book review - "Flu" and "Fever" - "Grippe" und "Inkubation"

 Hallo meine lieben Äpfelchen!

Heute stellt euch meine liebe Freundin Marion zwei Bücher vor, die zu einer Trilogie gehören - hoffen wir, dass sie Band 3 ganz schnell liest und uns ihre Meinung dazu wissen lässt :)

Viel Spaß!

Eure
Cherryblossom



Wayne Simmons - Band 1: Grippe 


"Eine hartnäckige Grippe geht um - eine Epidemie sogar, wie manch einer behauptet. Auf Plakaten sagen sie dir, du sollst dir beim Niesen die Hand vor den Mund halten und Taschentücher nur einmal benutzen. Zu dumm, dass sich diese Grippe nicht von solchen Maßnahmen aufhalten lässt. Hast du sie dir erst eingefangen, klopfen schwer bewaffnete Polizisten bei dir an und sperren dich zu Hause ein, wo du allein sterben musst - und das wirst du innerhalb weniger Tage. Wenn es dann mit dir zu Ende gegangen ist, dauert es keine zwei Stunden, und du schlägst die Augen wieder auf …"


 Wayne Simmons - Band 2: Inkubation


"Ein tödlicher Grippestamm ist auf mysteriöse Weise mutiert und kostet Millionen Menschen in ganz Irland und darüber hinaus den Tod. Doch die Infizierten bleiben nicht lange tot, sondern erheben sich zu Fleisch fressenden Monstern.
In einem Quarantänelabor vor den Toren Belfasts kämpfen sich die Laborantin Ellis und der Wachmann Abe ihren Weg durch die Gänge der lebenden Toten, entschlossen die grausame Wahrheit ans Licht zu bringen.
Der alte Verschwörungstheoretiker Tom zerbricht sich seinen Kopf, um herauszufinden, was schiefgelaufen ist.
Inzwischen finden sich ein kleines Kind und seine zwei ungleichen Begleiter inmitten eines Katz-und-Maus Spiels des übrig gebliebenen Militärs, einer verdeckten staatlichen Einheit und einer stets mehr werdender Schar Toter wieder.
Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen. 


Meine Meinung:

Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Im Gegensatz zu vielen Zombie-Geschichten, beginnt diese nicht erst damit, dass die toten wieder auferstehen, man bekommt auch einen guten Einblick in die Anfänge. Wie sich das für eine gute Zombie-Geschichte gehört, gibt es viele Ekel-Szenen, ebenso trauert man bisweilen über die Charaktere, die man „Lieb gewonnen“ hatte. Man erhält Einblick in die Geschichten der einzelnen, für die Story relevanten Charaktere, und fiebert mit bei ihrer Reise ins Ungewisse. Eine Überraschung erwartet den Leser am Ende des Ersten Buches, als ein kleines Mädchen auftaucht, das die Quarantäne und die Grippe überlebt hat, und nun natürlich die Hoffnung auf Heilung verspricht. So Endet das erste Buch: ein kleines Mädchen und ihre 2 Begleiter, die sie aus einem abbrennenden Haus, das von Zombies überrannt wird, auf ein Dach gerettet haben, auf dem sie nun sitzen und auf Rettung warten.....

Überrascht war ich, als das 2. Buch nicht direkt an diesem Punkt wieder angesetzt hat. Hier geht es nun um andere Charaktere, welche auch wieder die Anfänge der Apokalypse erfahren, ihren Leidensweg gehen müssen, um zum Ende der Geschichte dann endlich ans erste Buch anzuknüpfen. In diesem Buch wird auch mehr auf das geheime Forschungslabor eingegangen, aus welchem die Grippe ursprünglich kam... und damit wird natürlich auch der Hintergrund wieder etwas klarer. Hier gibt es neben den Zombies auch Psychopathen, welche Abwechslung in die Geschichte bringen, und auch einige Verschwörungstheoretiker. Am Ende des 2. Buches haben wir wieder jede Menge Leute ins Herz geschlossen, wieder verloren, und befinden uns nun wieder mit Geri (die sich am Ende des ersten Buches des kleinen Mädchens angenommen hat), einem abtrünnigen Piloten des geheimen Labors der Army sowie natürlich dem kleinen Mädchen, welches die Hoffnung in sich trägt, auf der Flucht.

Ich warte nun gespannt auf den 3. und soweit ich weiss letzten Teil der Geschichte, welcher dann zeigen wird, ob die Geschichte wie erwartet „gut“ ausgehen wird, oder ob die Menschheit überraschenderweise auch mal aussterben wird....

Eure
Marion

---...---...---
 
Hello my lovelies!
 
Today my very dear friend Marion will tell you something about two books from a trilogy - let's hope she'll read the third book soon and let us know her opinion about it :)

Lots of fun!
Yours
Cherryblossom



Wayne Simmons - Flu


"There's a nasty flu going round. An epidemic, they call it. The posters say to cover your mouth when you sneeze, and throw away the tissue. But such simple measures won't stop this flu. Because when you catch the flu, armed police come and lock you in your house to die alone. When you catch this flu, it kills you in days. And when you catch this flu, two hours after it's killed you, your eyelids snap open again . . ."


Wayne Simmons - Fever


"A deadly strain of flu has mysteriously mutated, causing the deaths of millions throughout Ireland and beyond. But the infected don't stay dead for long, rising up to become flesh-eating monsters. In a quarantined lab just outside Belfast, lab worker Ellis and security guard Abe fight their way through corridors of the living dead, determined to expose a gruesome truth. Aging conspiracy theorist Tom wracks his brain to figure out what went wrong. Meanwhile, a young child and her two unlikely wards find themselves in the middle of a cat and mouse game involving the remains of the military, a covert government department, and the ever increasing throng of dead. The fate of humanity lies in their hands."


My opinion:

The story fascinated me from the beginning. Different to most zombie stories, this one shows the time before the dead started standing up again. As it's got to be, there are a lot of extinguishing scenes, and also I've been really sad about charakters I liked had to die while the story goes on. You get to know the history of the people and you follow them while their journey into the unknown. Surprising is the end of the first book, when a little girl appears, that survived the Flu, and gives the humaity hope now. And that's where the first book ends: a little girl and her 2 friends, that saved her from a burning house - flooded with zombies – and escaped on the roof, where they're waiting for being protected...

It surprised me, when the 2nd book didn't continue just at the same point, where the first one ended. It's about other people, they also experience the beginnings of the apokalypse, and as their story goes on at the end of the book it finally continues the first one. In this one there are more facts about the secret laboratory where the Flu came from... which completes the background of the story a little more. There also are more psychopaths, so it's not getting boring with all those zombies. At the end of this 2nd book you liked a lot of people, lost them again, and you're back with Geri (who saved the little girl at the end of the first book), a pilot from the secret army laboratory, who changed the sides, and of course the little girl, which is the hope of the whole humanity, on the run.

Now I'm waiting for the 3rd book, which will show, if the story will end „good“ or if the humanity surprisingly will die...

Yours
Marion

Montag, 16. November 2015

Scouts vs. Zombies - movie review - Filmrezension

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Die letzte Filmrezension ist ja schon eine Weile her, drum war ich für euch mal wieder im Kino. Heute habe ich mir die Zombiekomödie "Scouts vs. Zombies" angeschaut.

Das ist die Zusammenfassung:

Die drei Pfadfinder Ben, Carter und Augie bestreiten ihr letztes Zeltlager. In der Nacht schleichen sich Ben und Carter davon, um auf eine Party zu gehen. In der verwaisten Stadt, in der sie Halt machen, sind sie zum Überleben schon bald auf die Erfahrungen angewiesen, die sie sich über Jahre gesammelt haben. Denn während sie sich zunächst freuen, vor Ort erstmals einen Fuß in einen Stripclub zu setzen, müssen sie nur kurze Zeit später feststellen, dass die Schönheit auf der Bühne zu einem nach Fleisch lüsternen  Zombie mutiert ist. Auch Augie, der sich auf die Suche nach dem vermissten Truppenleiter gemacht hat, stößt zu den beiden hinzu, die mittlerweile Hilfe von der Cocktail-Mixerin Denise bekommen haben. Die Freunde müssen nun all ihre Fähigkeiten abrufen, um die Welt vor einer Bedrohung zu retten, für die noch kein Pfadfinder-Abzeichen erfunden wurde. Die fleißigen Scouts setzen alles daran, die fleischfressenden Untoten abzuwehren und ihrem Ruf als Helfer in der Not gerecht zu werden.

Das sage ich:

Scouts vs. Zombies ist ein wirklich witziger Film. Wer hier eine Zombiekomödie erwartet, der kommt ganz auf seine Kosten. Hier ist alles vertreten: Zombiehirsche, Zombiekatzen, Zombies auf Elektroscootern und auf Trampolinen und noch viel mehr, das ich euch nun aber nicht verraten möchte. Natürlich gibt es bei dem Film auch einige Stellen, bei denen man sich denkt, dass sie an Doofheit nicht zu übertreffen sind, aber hey, für mich überwog der Witz und der Spaß am Film eindeutig.

Von mir gibt es deshalb heute 4 von 5 Sternen!

Bis zum nächsten Mal!
Eure
Cherryblossom 

---...---...---

Hello my lovelies!

Long time ago I wrote the last movie review. So that's the reason I was finally at the cinema again! Just for you! This time I watched "Scouts vs. Zombies".

This is the synopsis:

Ben, Carter and Augie, three scouts, are having their last camp. After nightfall, Ben and Carter sneak out of camp to go to a party. In the orphaned town where they are stopping over, they soon need all their scouting experience to survive. First they are happy to sneak into the night club but than the two scouts finds out that the beautiful stripper on stage is a flesh-carving zombie. Augie, who was searching for the missing team leader, finds Ben and Carter, which in the meantime got help from the bartender Denise. The friends have to stand together and fight the flesheating undead to be the knights in shining armour.

This is what I am saying:
 
Scouts vs. Zombies  is a really funny movie. If you want to see a zombie comedy, than this is a movie for you! In this film is everything! Zombiedeers, zombiecats, scooter riding zombies, trampolining zombies, ... and much more - which I won't tell you, of course. Sure, there are some scenes full of stupidity, but hey! The fun was definitely the bigger part and really worth it!

Therefor I'm giving today 4 stars out of 5!

See you soon!
Yours
Cherryblossom

Dienstag, 29. September 2015

The Visit - Movie review

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Und wieder einmal war ich im Kino und habe mir für euch "The Visit" angeschaut.

Hier die Kurzfassung:

Der Film handelt von den Geschwistern Becca und Tyler, die Urlaub bei ihren Großeltern auf einer Farm macht. Die Großeltern haben die Kinder bisher nie kennengelernt, da ihre Mutter damals im Streit von zuhause fortging, um mit ihrem Freund durchzubrennen. Mittlerweile ist die Ehe in die Brüche gegangen und die Mutter hat sich nicht getraut, sich bei ihren Eltern zu melden. Dementsprechend überrascht ist sie, als die Großeltern Kontakt zu ihr aufnehmen und darum bitten, dass die Kinder doch einmal zu Besuch auf die Farm kommen. Die Kinder willigen bereitwillig ein - allein schon deshalb, damit ihre Mutter mit ihrem neuen Freund eine kleine Kreuzfahrt machen kann. Als die Kinder bei ihren Großeltern ankommen, ist alles in Ordnung. Oma und Opa kümmern sich rührend um die beiden Geschwister und es gibt nur eine einzige Regel: Bleibt nach 21.30 Uhr auf euren Zimmern. Als Becca eines Nachts ein paar der tollen Kekse ihrer Oma aus der Küche holen will, läuft sie ihrer Großmutter über den Weg. Das ist der Anfang einer ganzen Reihe außergewöhnlicher Vorfälle, die stets nach 21.30 Uhr ihren Lauf nehmen...


Das sage ich dazu:

Zugegeben, der Film war nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Ich hatte mit einem Horrorfilm gerechnet und saß lachend im Kinosaal. Bei IMDB ist der Film allerdings als Comedy/Horror gekennzeichnet. Bei "The Visit" gibt es wunderbare Schreckmomente, die das Kino herzlich kreischen und zucken ließen, aber auch wirklich lustige Elemente, wie etwa den wirklich schlecht rappenden Bruder Tyler. Wer sich nicht sicher ist, ob er lieber etwas lustiges oder einen Horrorfilm schauen möchte, kann mit diesem Film zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ich fand den Film wirklich klasse und das Ende war für mich mehr als überraschend. Nein, ich verrate euch jetzt nicht, wie der Film ausgeht, keine Angst. Ich sage nur eins: Schaut ihn euch selbst an.

Von mir bekommt der Film aufgrund seines Witzes, der Schreckmomente und des unvermuteten Endes 5 von 5 möglichen Sternen!

Vielleicht habt ihr den Film schon gesehen? Lasst mich wissen, wie euch "The Visit" gefallen hat!

Bis bald,
Eure
Cherryblossom

---...---...---

Hello my lovelies!

I was at the movies - again. Just to tell you a bit about "The visit".

This is the synopsis:

The siblings Becca and Tyler are on vacation at their grandparents farm. The kids have never seen their grandparents (Nana and Pop-Pop) before because their mother left her home after an argument with Nana and Pop-Pop long time ago. The mother of the siblings did never go back to her parents. To her it's really surprising her parents sent her an email and asked if Becca and Tyler want to come for a visit. Of course they did! After they arrived at their grandparents, everthing's fine. The elderly couple lovingly take care of Becca and Tyler. Only one rule exists: Don't leave your room after 9.30pm! One night Becca wants more of Nana's cookies and left the room. This is were she runs into her grandma and THIS is the beginning of all the strange things that happens after 9.30pm only...

This is what I say:

To be honest I wasn't expecting a movie like this, but it was a really good movie. I thought this would be an awesome horror movie and ended up laughing out loud in the cinema. IMDB categorized the movie as comedy/horror. It was all of that! There were some real good scary moments that let the audience scream and some funny elements like the absolutely awful rapping Tyler. If you can't decide if you like to see a comedy or a horror movie, then "The visit" is the perfect solution for you. The ending was very unexpected and therefore another plus factor.

For the scary and the funny moments and the surprising end I'm giving this movie 5 stars out of 5!

Have you already seen "The visit"? What's your opinion? Let me know it!

See you soon,
yours
Cherryblossom

Sonntag, 20. September 2015

Fack ju Göhte 2 / Suck me Shakespeer 2 - a movie review

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Ich war mal wieder für euch im Kino und habe mir den neuen Film mit Elyas M'Barek angesehen. Natürlich handelt es sich hier nicht um eine Dokumentation über das Brutverhalten der Domspatzen im Winter, sondern - richtig! - um "Fack ju Göhte 2".

Das ist die Kurzfassung:

Direktorin Gerster möchte das Image ihrer Schule aufbessern und will deshalb dem rennomierten Schillergymnasium die Partnerschule in Thailand abluchsen. Das kommt Zeki Müller, der noch immer Lehrer an der Goethe ist sehr gelegen, denn seine Freundin Lisi hat ein Stofftier für die Thailändische Schule gespendet, in dessen Bauch weit mehr als nur Füllwatte verborgen war. Mit Hilfe seiner Schüler Chantal, Zeynep und Danger setzt Zeki die Lehrerin Leimbach-Knorr (gespielt von Uschi Glas) außer Gefecht, um an ihren Etat für die Föhr-Klassenfahrt zu kommen. Als Gegenleistung wollen die drei Schüler in die Umwelt-AG, und somit mit auf Klassenfahrt nach Thailand. In Thailand angekommen geht der Spaß erst richtig los - zumindest für die Schüler - und Herr Müller sieht sich schnell dem Rand des Wahnsinns gegenüber...

Das sage ich:

Mir hat die Fortsetzung von Fack ju Göhte sehr gut gefallen. Die Witze waren super und haben allzu oft tatsächlich den Nagel auf den Kopf getroffen. Mein absoluter Liebling in diesem Teil war "Ploppi", der am Asperger-Syndrom leidet (zu 11 %). Auch Chantal und Zeynep waren wieder große Klasse, wozu auch gerade solche Sätze wie "Ey, du bist voll Arzt!!" beigetragen haben. Der erste Teil war etwas besser, aber das bedeutet nicht, dass die Fortsetzung schlecht ist. Wenn ihr den ersten Teil geliebt habt, werdet ihr den Zweiten auch gern schauen. Und als kleinen Tipp am Rande... Eine nette Aussicht bietet das Ende des Films. *zwinker* Schaut auf jeden Fall auch noch den Abspann an, denn da erwarten euch nicht nur Blicke hinter die Kulissen, sondern auch noch superwitzige Outtakes!

Dafür gibt es von mir die alleseits beliebten 4 von 5 Sternen!

Bis bald,
eure
Cherryblossom

---...---...---

Hello my lovelies!

Again I was at the cinema for you and this time I watched the new movie with Elyas M'Barek "Suck me Shakespeer 2".

This is the synopsis:

Principal Gerster wants to push the image of her school. That's why she wants to alienate the Thai twin school from the renowned Schiller secondary school. This suits Zeki Müller, who still is a teacher at the Goethe school, very well, because his girlfriend Lisi has donated a very special stuffed animal to the school in Thailand with more than the usual filling in its belly. With help of his students Chantal, Zeynep, and Danger, Zeki incapacitates the teacher Mrs. Leimbach-Knorr to get his hands on her budget for a school trip to the island Föhr. In exchange for that, the three students demand to be included in the environmental club and therefore to participate in the trip going to Thailand. As they arrive there the real fun begins - at least for the students - and Mr. Müller finds himself on the verge of madness...

And this is what I say:

I really liked the sequel to Suck me Shakespeer very much. The jokes were great and nailed it very often (and very hard). My absolute favourite character in this sequel is "Ploppi", who suffers from Asperger's syndrom. Chantal and Zeynep were great, too. The original movie has been a bit better, but that doesn't mean the sequel is bad. If you loved the first part, you'll like second, too. The end of the movie offers a nice view (wink). You absolutely have to wait til the end of the credits, because you won't only get a look behind the scenes, but also some hilarious outtakes.

So today I'm giving 4 stars out of 5!

Have fun and see you soon!
Yours
Cherryblossom

Sonntag, 30. August 2015

Book-Challenge book 4 - Today: Passagier 23 by Sebastian Fitzek

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Heute habe ich einen Psychothriller für euch!

Sebastian Fitzek - Passagier 23


Das sagt die Beschreibung:

"Denken Sie an einen Ort ohne Polizei. Eine Kleinstadt, aus der Jahr für Jahr Dutzende Menschen verschwinden. Spurlos. Der Ort für das perfekte Verbrechen.
Herzlich willkommen auf Ihrer Kreuzfahrt!"

Das sage ich:

Martin Schwarz ist Polizeipsychologe. Vor fünf Jahren verlor er Frau und Sohn während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff "Sultan of the Seas". Das Verschwinden seiner Familie blieb ungeklärt, niemand konnte ihm genau sagen, was geschah. Seitdem ist Martin ein Wrack und betäubt seinen Schmerz mit lebensgefährlichen Einsätzen als verdeckter Ermittler.
Eines Tages bekommt er einen Anruf von einer merkwürdigen alten Dame, die sich als Thrillerautorin vorstellt. Sie möchte, dass Martin unverzüglich an Bord der "Sultan" kommt, denn es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen sei. Eigentlich wollte Martin nie wieder einen Fuß auf ein Schiff setzen, aber er folgt dem Hinweis. An Bord erfährt er, dass ein vor Wochen verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist - mit dem Teddy seines Sohnes im Arm...

Wir begleiten Martin auf der nervenaufreibendsten Kreuzfahrt seines Lebens und kommen dem Rätsel um das Verschwinden seiner Frau und seines Sohnes immer weiter auf die Spur. Das Buch ist wirklich fesselnd geschrieben und auch, wenn Thriller normalerweise nicht so meine Welt sind, fand ich es sehr spannend und habe mitgefiebert, was wohl als nächstes kommen mag. Teilweise ist es ein wenig eklig, teilweise schockierend. Ein gutes Buch, um meine täglichen Zugfahrten zu verkürzen und mich wunderbar zu unterhalten.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Bis bald!
Eure
Cherryblossom

---...---...---

Hello my lovelies!

Today I wanna talk about a psychothriller, but I'm not really sure if it's already translated into English.

Sebastian Fitzek - Passenger 23  
(I guess)

This is what the backcover says:

"Think about a place without police. A small town where dozens of people disappear. Every single year. Without a trace. The place for perfect crime. Welcome to your cruise!"

This is what I'm saying:

Martin Schwarz is a psychologist for the police. Five years ago he lost his wife and his son while making holidays on a cruise liner called "Sultan of the Seas". Nobody was able to tell him what happened exactly. Since this incident Martin is a psychological wreck, risking his life on dangerous undercover investigations. But one day he gets a call from a strange elderly woman who is telling him that he has to come on board of the "Sultan" immediately. There is new evidence of what happened to his wife and son.
Martin had sworn to never get on a ship again but he decides to visit the old lady on the "Sultan".  On board he finds out that a girl who was missing since weeks suddenly appeared on board again - with the teddybear of his son in her arms...

I am not the typical thriller reader, but this story was really exciting. Together with Martin you'll go on a trip which is both exciting and disturbing. If you like thrillers you'll surely gonna love this book. Read it, as soon you'll get the chance to!

Today I give 4 stars out of 5!

See you soon!
Yours
Cherryblossom

Dienstag, 25. August 2015

Book review - Cecilia Ahern: P.S. I love you - P.S. Ich liebe Dich

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Heute gibt es ein Buch, das fast schon ein Klassiker ist.

Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe Dich


Das sagt die Beschreibung:

"Holly und Gerry hatten einen einfachen Plan: für den Rest ihres Lebens zusammenzubleiben. Doch nun ist Gerry tot, ein Gehirntumor. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat..."

Das sage ich:

Ich habe noch NIE in meinem Leben bei einem Buch so viel geheult, wie bei diesem hier. Die Story ist rührend und erzählt die Geschichte von Holly, deren Ehemann Gerry an den Folgen eines Gehirntumors gestorben ist. Holly fällt nach Gerrys Tod in ein tiefes Loch aus Trauer und Selbstmitleid. Sie vermisst ihren Mann - klar. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass Gerry selbst nach seinem Tod noch dafür sorgen würde, für Holly präsent zu sein und ihr zu helfen, aus dem Loch wieder heraus zu kommen. Denn eines Tages erhält Holly einen Brief von ihrem toten Ehemann. Es ist nur ein Brief, dem noch viele weitere folgen. Sie alle haben ein Ziel: Holly wieder zur alten Lebenslust zurückzuhelfen. Gerry verlangt seiner Frau in den Briefen einiges ab. Egal, ob Karaoke-Nacht oder Urlaub in Irland. Mit jedem Brief wird Holly herausgefordert, über ihren eigenen Schatten zu springen, das Haus zu verlassen und zu leben.

P.S. Ich liebe Dich ist ein sehr tolles Buch mit einer einfühlsam geschriebenen Geschichte, die mich - ich gebe es gerne zu - Rotz und Wasser hat heulen lassen. Vergesst die Verfilmung - an dieser Stelle muss ich sagen: Das Buch ist tausend Mal besser, als der Film. Ehrlich!

Dafür gibt es von mir heute satte 5 von 5 Sternen!

Bis bald!
Eure
Cherryblossom

---...---...---

Hello my lovelies!

Today I have a special book for you - almost a classic!

Cecilia Ahern - PS I love you


This is what the synopsis says:

Some people wait their whole lives to find their soul mates. But not Holly and Gerry. Childhood sweethearts, they could finish each other's sentences and even when they fought, they laughed. No one could imagine Holly and Gerry without each other. Until the unthinkable happens. Gerry's death devastates Holly. But as her 30th birthday looms, Gerry comes back to her. He's left her a bundle of notes, one for each of the months after his death, gently guiding Holly into her new life without him, each note signed 'PS, I Love You'. As the notes are gradually opened, and as the year unfolds, Holly is both cheered up and challenged. The man who knows her better than anyone sets out to teach her that life goes on. With some help from her friends, and her noisy and loving family, Holly finds herself laughing, crying, singing, dancing - and being braver than ever before. Life is for living, she realises - but it always helps if there's an angel watching over you.

This is what I am saying:

I had NEVER EVER cried my eyes out while reading a book before. Never. The storyline is so heartwarming and moving - I cried like a baby. Forget the movie! I have to say, that this book is a thousand times better than the movie! Really!

I'll give it 5 stars out of 5!

See you soon!
Cherryblossom

Dienstag, 18. August 2015

Book review - The boy in the striped pyjamas - Der Junge im gestreiften Pyjama

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Heute gibt es eine kleine Buchbesprechung zu einem etwas traurigen Buch.

John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama


In diesem Buch begibt man sich auf eine Reise mit dem neunjährigen Jungen Bruno. Bruno ist der Sohn eines Offiziers und muss dank des Krieges mit seiner Familie umziehen - nach "Aus-Wisch". Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und davon, wie ein Kind den Wahnsinn eines Konzentrationslagers erlebt.

Wie ich schon sagte, diese Geschichte ist etwas trauriger Natur und dennoch mehr als lesenswert. Man wird auf die Reise von Bruno und seiner Schwester Gretel mitgenommen, die zusammen mit ihren Eltern Berlin verlassen und in ein Haus auf dem Land ziehen. Bruno entdeckt irgendwann einen Zaun - und das Lager, das dahinter liegt. Er lernt Schmuel, einen Judenjungen aus dem Lager kennen. Die beiden werden im Laufe der Zeit beste Freunde - was nicht ohne Folgen bleibt...

Das Buch an sich ist nicht sehr dick - gerade einmal 266 Seiten - und eignet sich dadurch prima als Urlaubslektüre.

Es ist eine liebevoll erzählte Geschichte, die sich so auch tatsächlich so abgespielt haben könnte - man weiß es nicht.

Von mir gibt es daher 4 von 5 Sternen - und ein paar Taschentücher.

Bis bald!
Eure
Cherryblossom

--- ... --- ... ---

Hello my lovelies!

Today I want to give you a review about a book which is a little sad.

John Boyne - The boy in the striped pyjamas

It's the story of the nine years old boy named Bruno. Bruno is the son of an army officer and thanks to the war, Bruno and his family has to move - to a place with a strange name. It is the story of an unusual friendship and of the insanity in a concentration camp seen with the eyes of a child.

Like I said before, this story is a bit sad but nevertheless it's really worth reading! Your journey starts with Bruno and his sister Gretel. Together with their parents they are leaving Berlin and move to a house in the countryside. Bruno starts his expedition around the house and one day he finds a huge fence - including the camp on the other side. He makes friends with Schmuel, a Jewish boy, and soon they became best friends - with fatal consequences...

It's a relatively thin book - with 216 pages - so it's the perfect lecture for your vacations.

It is an affectionately told story, which could have happend like that in real life - you'll never know.

Today I'll give 4 stars out of 5 - and some tissues!

See you soon!
Yours
Cherryblossom

Sonntag, 16. August 2015

"Pixels" at the cinema - a movie review

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Gestern war ich im Kino und habe mir "Pixels" angesehen.

Das ist die Kurzfassung:

Sam Brenner, Will Cooper, Ludlow Lamonsoff und Eddie "The Fire Blaster" Plant haben als Teenager die klassischen Arcade Videospiele gezockt. Jetzt müssen sie ihre Fähigkeiten einsetzen und versuchen, die Welt vor Aliens zu beschützen. Die Außerirdischen haben ein Video gefunden, das 1982 ins All geschossen wurde. Darauf zu sehen sind die Übertragungen der Videospiel-Championships. Dummerweise missverstehen die Aliens die Videobotschaft als Kriegserklärung und schicken die zum Leben erwachten Videospiele auf die Erde zurück, um sie zu zerstören. Die Erdlinge haben 3 Leben und falls alle davon verspielt werden, wird die Erde zerstört. Jedes Mal, wenn sie verlieren, nehmen sich die Außerirdischen jemanden als "Trophäe". Wer wird gewinnen? Die Menschen oder die Aliens?

Meine Meinung zum Film:

FANTASTISCH! Ich habe schon lange nicht mehr so sehr im Kino gelacht, wie gestern. Der Film ist
gespickt mit einigen Gastauftritten - Martha Steward, eine der Williams-Schwestern, Sean Bean, um nur mal ein paar davon zu nennen. Ich will euch nichts vorweg nehmen, deshalb sage ich euch nur: Der Film ist absolut sehenswert! Gerade für diejenigen unter euch, die die alten Arcade-Spiele noch kennen, ist der Film ein gefundenes Fresschen.

Ohne zu zögern gibt es von mir daher 5 von 5 Sternen!

Eure
Cherryblossom

Hello my lovelies!

Yesterday I was at the movies and watched "Pixels".

This is what IMDB says:

Sam Brenner, Will Cooper, Ludlow Lamonsoff, and Eddie "The Fire Blaster" Plant all played classic arcade video games as teenagers. But now they have to use their skills to try to save the world from aliens. The aliens watched video feeds that they thought was a declaration of war. So they send down the classic arcade games to destroy earth. They also get help from a military specialist. They have three lives and if all three get used then earth will be destroyed, and every time they lose a live the aliens take someone's life. Who will win, us or the aliens? It's an all-out battle to save our planet and everyone on it.

And this is what I say:

This movie is absolutely FANTASTIC!  It's been a long time ago since I've laughed so hard at the movies. There are lots of guest appearances like Martha Steward, one of the Williams-sisters, Sean Bean, and many more. I really don't want to tell too much about the story line, so let me just say one thing: If you haven't seen the movie - WATCH IT! It's absolutely worth it. Especially if you know the classic arcade games, this movie will be an extra goody for you.

So this movie get's 5 stars out of 5 today!

Have fun and see you soon!
Yours
Cherryblossom

Sonntag, 9. August 2015

Book-Challenge book 3 - Today: Joyland by Stephen King

Heute, meine lieben Äpfelchen, geht es um eines der neueren Bücher von Stephen King.

 Joyland

Das sagt die Beschreibung:

"Auf verhängnisvolle Weise kreuzen sich in einem kleinen Vergnügungspark die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes. Und mitten im sich überschlagenden Geschehen steht ein junger, unschuldiger Student und weiß: Irgendwann ist es mit der Unschuld vorbei. Irgendwann hört jeder Spaß auf.

Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht ..."

Das sage ich:

Ich bin ein großer Fan von Stephen King und seinen Büchern. Leider musste ich aber feststellen, dass seine neueren Werke so gar nicht mehr meins sind. Joyland zählt leider auch zu diesen Büchern. Wer einen Gruselroman erwartet hat, wird bitterlich enttäuscht, denn in diesem Buch ist nichts wirklich gruselig, außer dem Namen der Geisterbahn. Ich hatte auf einen wahren Pageturner im Stil von "Shining" gehofft, aber leider wurde meine Hoffnung nicht erfüllt. Die Handlung kommt meiner Meinung nach nicht richtig in Schwung und ich musste mich von Seite zu Seite quälen. Im Hinterkopf war stets der Gedanke "Jetzt aber!" ...aber der Gedanke blieb bis zum allerletzten Satz. Schade eigentlich...

Daher leider nur 2 von 5 Sternen.

Bis zum nächsten Mal!
Eure
Cherryblossom

------------

Hello my lovelies!

Today I want to write about another book I've read lately. It's one of the newer books from Stephen King:

Joyland

This is what the backcover says:

"Set in a small-town North Carolina amusement park in 1973, Joyland tells the story of the summer in which college student Devin Jones comes to work as a carny and confronts the legacy of a vicious murder, the fate of a dying child, and the ways both will change his life forever."

And this is what I'm saying:

I am a huge fan of Mr. King and his old horror shockers. Unfortunately is "Joyland" not one of them. I was pretty disappointed reading the book. The only creepy thing is the name of the "Horror House". There were no shocking moments and on every page I've read was the thought in my head: "Okay NOW something would happen!" ...well... I've had this thought till the last sentence of the book. Bummer!

For this time, the book will get 2 stars out of 5.

See you soon!
Yours
Cherryblossom

Sonntag, 26. Juli 2015

100-Bücher-Challenge - Heute: Buch 2

Hallo meine kleinen Äpfelchen!

Da ich den Blog ja eine Zeit lang sträflich vernachlässigt habe, schulde ich euch ein paar Buchrezenseionen *hust, hust*

Heute geht es um:

Nick Cutter - Das Camp


Das sagt die Zusammenfassung:

" Es ist in dir...

Ein Mann strandet an einer einsamen Insel vor der kanadischen Küste. Er ist ausgemergelt, dünn, wirkt mehr tot als lebendig. Und er hat Hunger - einen unstillbaren, schmerzhaften Hunger. Auf der Insel findet er eine Scouttruppe vor. Die Scouts merken schnell: Der Fremde ist krank, totkrank. Egal, wie viel er isst, sein Körper fällt mehr und mehr in sich zusammen. Und dann sehen sie, dass sich etwas unter seiner Bauchdecke bewegt. Während die Scouts überlegen, was zu tun ist, bemerkt ihr Leiter, dass ihn plötzlich ein nie gekannter Hunter quält..."


Das sage ich:

Gefunden habe ich das Buch 2014 auf der Buchmesse in Frankfurt.

Zugegeben, es ist streckenweise wirklich eklig (gerade die Laborberichte, die immer wieder als Zugabe eingestreut werden) - aber es ist wirklich ein tolles Buch. Sehr gut geschrieben, vom ersten bis zum letzten Satz mit einem Ende, das ich so in dieser Form absolut nicht erwartet hätte.

Ich will euch nichts vorweg nehmen, denn die Zusammenfassung des Buches trifft den Nagel auf den Kopf.

Zu ergattern ist das Buch für 9,99 € im Deutschen Buchhandel - eine Ausgabe, die sich für ein paar Stunden kurzweiliges Lesen absolut lohnt!

Ich glaube, wer Stephen King liebt, wird auch von diesem schicken Büchlein hier begeistert sein. Oder kennt ihr das Buch vielleicht schon und habt es gelesen? Lasst mich eure Meinungen hören!

Bis zum nächsten Posting!

Eure
Cherryblossom

Sonntag, 1. Dezember 2013

Advent, Advent...

Hallo meine lieben Äpfelchen!

Nach zwei Wochen Abstinenz ist es endlich wieder soweit und ich melde mich mal wieder zu Wort. Juchuuu!

Der NaNoWriMo ist vorüber. Ich darf einen Stand von 51.516 Worten vermelden (und steigend, weil noch lange nicht am Ende angelangt). Am Besten wird wohl sein, wenn ich mein Geschreibsel der letzten Wochen gar nicht erst durchlese, sondern erst einmal für ein paar Tage beiseite lege.

Damit ich mich hier aber nicht nur zurückmelde, habe ich auch eine kleine Filmrezension für euch. Geschaut habe ich "The Crone", ein japanischer Horrorfilm der eigentlich nur fürchterlich war und die Bezeichnung "Horror" nicht verdient hat.

Im Groben gesagt geht es um 3 Mädels, die sich die "Jersey Girls" nennen und eine paranormale Show machen. Sie suchen Gruselorte auf und die, die am mutigsten war, gewinnt. Dieses Mal verschlägt es sie in ein verlassenes Altersheim, das - oh Wunder - verflucht ist. Auf die genauere Handlung gehe ich nun nicht ein, da ziemlich vieles einfach nur dahingerotzt ist und keine direkten Zusammenhänge aufweist.

Horrormäßig war der Film nur beim Bildschnitt, dem Verhalten der drei Mädels und den teilweise wirklich ekelhaften Aufnahmen.

Fazit: Wer asiatische Horrorfilme kennt und sie zu schätzen weiß, sollte "The Crone" eher meiden. Ich finde, der Film ist ein absolutes Horror-No-Go und nicht empfehlenswert.

Ich hoffe, ich kann euch in der nächsten Rezension einen weitaus besseren Film vorstellen.

Ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!

Eure 
Cherryblossom

Sonntag, 8. September 2013

Kino, Kino!

Heute: Conjuring - Die Heimsuchung


Der Film spielt in den Siebzigern und handelt von einer Familie, die mit ihren 5 Töchtern in ein altes Farmhaus in Rhode Island ziehen. Während der Einzug noch relativ ruhig und ohne weitere Vorfälle verläuft, häufen sich in den Tagen darauf die Vorkommnisse - nicht zuletzt wegen des eher zufällig entdeckten, vernagelten Kellers.

Während Carolyn, die Mutter, jeden Morgen mit neuen Blutergüssen aufwacht, geschehen im Haus seltsame Dinge. Bilder fallen ständig von den Wänden, Carolyn hat eine Begegnung mit einem kindlichen Geist, eine ihrer Töchter wird von dem Geist einer älteren Frau angegriffen...

Carolyn und ihr Mann Roger suchen daraufhin Kontakt zu den paranormalen Ermittlern Ed und Lorraine Warren, die nach einer eingehenden Untersuchung zu dem Ergebnis kommen, dass das Haus einem Exorzismus unterzogen werden muss. Da sie dazu allerdings noch mehr Informationen benötigen (und die Autorisierung der katholischen Kirche), untersuchen sie die Vergangenheit des Hauses. Sie finden heraus, dass das Haus einer Frau gehörte, die der Hexerei beschuldigt wurde und sich selbst umbrachte, nachdem sie alle verfluchte, die sich ihren Grund und Boden aneignen wollten.

Die Nachforschungen des Ehepaares Warren ergeben, dass es einige Opferungen und Selbstmorde gegeben hat - in den Häusern, die auf dem Grundstück der Hexe errichtet wurden. Lorraine Warren, die eine mediale Begabung hat, betritt bei ihren Nachforschungen einen Geheimgang und bricht durch die Bodendielen durch, woraufhin sie bis in den Keller stürzt. Dort sieht sie die Geister von Müttern, die die Hexe dazu brachte, ihre Kinder zu opfern.

Carolyn und Roger suchen derweil mit ihren Kindern in einem Hotel Zuflucht. Die Warrens legen ihre Ergebnisse einem Priester vor und organisieren einen Exorzismus. Carolyn ist jedoch schon besessen und schnappt sich zwei ihrer Töchter, um zum Haus zurück zu fahren und sie dort zu opfern. Die Warrens und Ehemann Roger machen sich umgehend auf den Weg, um Schlimmeres zu verhindern. Sie überwältigen Carolyn und Ed entschließt sich dazu, den Exorzismus selbst durchzuführen. Carolyn kann jedoch entkommen und versucht erneut, eine ihrer Töchter zu erstechen. Lorrain jedoch schafft es, die Mutter davon abzuhalten, ihre Tochter zu töten, indem sie sie an ein bestimmtes Erlebnis mit Carolyns Familie erinnert. So gelingt es Ed, den Exorzismus erfolgreich zu beenden und die Familie zu retten.


Meine Meinung dazu:

Im Prinzip ist der Film gar nicht schlecht, auch wenn es wohl der erste Horrorfilm mit einem glücklichen Exorzismus-Ende ist. (Ach halt, da war ja noch dieser eine Exorzismusfilm mit Anthony Hopkins... auch ein Happy End.) Der Film enthält einige sehr gut gesetzte Schock-Momente und Elemente aus "Chucky", "Die Vögel" und "Amityville Horror".  Ob der Film tatsächlich auf wahren Begebenheiten beruht, kann ich euch nicht sagen. Ich persönlich glaube es nicht - zumindest nicht in diesem Ausmaß. Warum der Familienhund sterben musste, ist mir noch immer ein Rätsel, zumal der Tod niemanden im Film sonderlich betroffen hat - selbst nicht die Kleine, die den toten Hund gefunden hat. Naja. Wer sich mal ordentlich erschrecken möchte, dem kann ich den Film empfehlen. Wer tieferen Sinn in manchen Handlungen sucht, der sagt mir bitte Bescheid, wenn er ihn gefunden hat.

Notentechnisch gebe ich dem Film eine gut gemeinte 2-3.

Eure
Cherryblossom

Sonntag, 25. August 2013

100 Bücher-Challenge - Heute: Buch 1

Feed - Viruszone 
Quelle: Ebay

Ein Buch von Mira Grant


Das sagt die Zusammenfassung:

"Im Jahr 2014 geschieht das Unbegreifliche: Künstlich hergestellte Viren entweichen aus einem Labor und verbinden sich zu einem neuen Krankheitserreger, der die Toten zum Leben erweckt. Millionen Menschen sterben, als eine Flut von Zombies die ganze Welt überrennt. Zwanzig Jahre nach dem Ausbruch sind die Internetblogger Georgia und Shaun Mason auf der Suche nach den Hintergründen der Epidemie. Als Senator Peter Ryman sie bittet, ihn bei seiner Wahlkampagne zu begleiten, sagen die beiden sofort zu. Doch dann kommt es zu einem Zombie-Angriff, der eindeutig auf Sabotage zurückzuführen ist. Eine gefährliche Jagd beginnt ..."


Und das sage ich:

Ohne euch zu viele Informationen vorwegnehmen zu wollen: In diesem Buch findet man realistische und vor allem sympathische Hauptcharaktere, ebenso wie unsympathische Gegenspieler, die nicht weniger realistisch erscheinen. 

Die Truppe um George und Shaun Mason ergänzt sich super und sorgt dadurch für eine gewisse Ausgeglichenheit, auch wenn man den einen oder anderen manchmal gern nehmen und ordentlich durchschütteln will. Egal, ob lebensmüder Irvin, wahrheitssüchtiger Newsie oder höchstchristlicher Fiktiver. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Shaun mit seiner chaotisch-lebensmüden Art ist mir besonders ans Herz gewachsen. Macht euch auf einige Überraschungen gefasst, meine Lieben.

Feed ist der erste Teil des Zombie-Dreiteilers von Mira Grant. Alle drei Teile sind bereits in den deutschen Buchläden erschienen. Mehr über Teil 2 und 3 werdet ihr hier erfahren.

Fazit:

Volle Punktzahl! Das Buch ist absolut lesenswert!